BBQ Stadtmeisterschaft

Aufruf Gesamtstadt

Aufruf zur 2. Merziger BBQ Stadtmeisterschaft

Am 26.08.2018 findet die 2. Merziger BBQ Stadtmeisterschaft an der Schutzhütte in Bietzen statt.

Zulässig sind nur Grillteams aus der Kreisstadt Merzig, also Kernstadt und deren 16 umliegende Ortschaften. Pro Ort sind allerdings mehrere Mannschaftsmeldungen zulässig. Ein Team sollte aus mindestens 3 Personen bestehen, höchstens aber 5 Mitglieder haben.

Worum geht es und wer kann mitmachen?

Erlaubt ist alles, was schmeckt! Vom Smooker bis zum Gasgrill, Hauptsache keine Elektrogeräte. Die Anmeldegebühr beträgt 25€ pro Team, neben dem begehrten Wanderpokal warten tolle Preise auf 3 bestplatzierten.

Anmelden könnt ihr euch ab sofort unter info@bietzen.eu oder michael.gebhardt@bietzen.eu .  Weitere Infos zum Ablauf gerne auf Anfrage bei den angegebenen Adressen.

Team Bietzen gesucht

Grillteam aus Bietzen zur 2. Merziger BBQ Stadtmeisterschaft gesucht

Zur 2. Merziger BBQ Stadtmeisterschaft am 26.08.2018 suchen wir natürlich wieder ein starkes Team, um unseren Titel BBQ Stadtmeister aus 2016 zu verteidigen.

Wer also Lust und Laune hat, unser Dorf bei der BBQ Stadtmeisterschaft zu vertreten, melde sich bitte  unter info@bietzen.eu oder michael.gebhardt@bietzen.eu

Teilnahmeregeln

Ausschreibung zur 2. Merziger Grillmeisterschaft in Bietzen

Veranstaltungsort: Schutzhütte Bietzen

Termin: Sonntag, 26. August 2018

Uhrzeit/Start: Meldung und Platzvergabe am Samstag, den 25. August ab 17.00 Uhr

1. Teilnahme/Startberechtigung

Teilnahme - und startberechtigt sind alle Personen, die gerne grillen und Spaß haben möchten. Voraussetzung für die Startberechtigung ist die Anerkennung der offiziellen Wettkampfregeln. Kinder- und Jugendliche unter 16 Jahren sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Anmeldegebühr beträgt 25,00 € pro Team.

2. Grillteams

Die Teams sollten aus 2 bis max. 6 Personen bestehen. Mindestens ein Teammitglied muss das Alter von 18 Jahren erreicht haben. Die Mitglieder eines jeden Teams wählen einen Teamchef/in. Diese Person wird Ansprechpartner für die Organisation während der Veranstaltung.

Die Teams haben keinen Anspruch auf Fahrtgeld, Übernachtungskosten, Spesen sowie Entschädigungen aller Art.

Zusätzlich haben alle Teams die Möglichkeit eine Verkaufsstelle in Ihrem Bereich anzubieten. Diese Verkaufsstelle muss auf der Anmeldung angekündigt werden ( z.B. Verkaufsstelle mit Schwenkbraten). Melden sich hierfür nicht mindestens 5 Teams, übernimmt der Veranstalter die Verpflegung der Gäste.

3. Wettkampfvorgaben

Der gesamte Wettkampfplatz untersteht dem Veranstalter. Den Anweisungen und Vorgaben des Organisationsteams ist Folge zu leisten.

Es gelten die Hygienebestimmungen des Landesamtes für Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz, Abt. Lebensmittel und Veterinärwesen in der derzeit gültigen Fassung. Die Hygienebestimmungen für das Mitbringen und Einsetzen selbst mitgebrachter Lebensmittel sind einzuhalten. Die Wettkampfläche hat jederzeit repräsentativ, sauber und ordentlich auszusehen. Bei Verstößen erfolgt Punkteabzug.

Pro Team wird eine Fläche von 3 x 6 m zur Verfügung gestellt, auf der ein Pavillon von max. 3 x 6 m  aufgebaut werden kann.

Der Pavillon muss mitgebracht und selbst aufgebaut werden. Diesen zu nutzen ist gesetzlich geregelt und wird durch die Gesundheitsämter kontrolliert.

Grillgeräte, Grillwerkzeuge, 1 Feuerlöscher, sowie Möglichkeiten zum Spülen sind mitzubringen. Vom Veranstalter wird eine zentrale Wasser- bzw. Spülstelle gestellt. Die Grillgeräte können mit Holz, Holzkohle oder mit Gas betrieben werden und müssen den allgemeinen Sicherheitsbedingungen entsprechen. Herde, Kochplatten, etc. sind nicht erlaubt ( alles was einen Stecker hat ).

Alle Speisen müssen auf dem Grill zubereitet werden

4. Gegenstände/Lebensmittel, die vom Veranstalter bereitgestellt werden

1 Tische/2 Bänke

1 Wasserbezugsstelle

5.Speisen und deren Reihenfolge

Im Rahmen der Teilnahme müssen der Jury 3 Gerichte vom Grill in der nachfolgenden Reihenfolge serviert werden:

!

Vorspeise

!

Hauptgang

!

Dessert

Insgesamt sind 6 Teller je Gericht zu fertigen. 5 Teller jeweils für die Jurymitglieder und 1 Showteller , der im eigenen Ausstellungspavillon/Stand präsentiert wird.

Alle Zutaten zur Herstellung der Speisen sind von den Teams mitzubringen. Jede Kreation ist erwünscht, solange sie vom Grill kommt

Kühlboxen zur Aufbewahrung der Waren sind mitzubringen.

6. Ablauf

Am Veranstaltungstag erhält jedes Team einen genauen Zeitplan, der unbedingt einzuhalten ist.

Die Meldung sowie die Platzvergabe erfolgt am Samstag, den 25. August ab 17.00 Uhr beim Veranstalter.

Fahrzeuge sind am Wettkampftag bis 09.30 Uhr vom Veranstaltungsgelände zu entfernen.

Der Aufbau muss bis spätesten 09.30 Uhr abgeschlossen sein.

Teamchefbesprechung ist um 10.00 Uhr.

Die Teams erhalten die Möglichkeit Ihre Wettkampffläche selbst einzurichten.

Die Gerichte müssen in folgendem Zeitablauf abgegeben werden:

13.30 Uhr Vorspeise

14.30 Uhr Hauptgang

15.30 Uhr Dessert

Der Showteller darf erst nach Abgabe der Juryteller aufgestellt werden.

Die nachfolgende Siegerehrung findet ab 17.00 Uhr statt.

7. Dekoration

Jedes Team stellt sein Geschirr, die Bestecke und die Dekoration selbst.

8.Jury

Die Jury besteht aus mindestens 3 x 5 (wenn möglich) Juroren aus den Bereichen Gastronomie, Politik, Sponsoring, Öffentliche Institutionen.

Sie befindet sich zur Verkostung und Bewertungen einem abgetrennten, neutralen Bereich.

Die Juroren werden am Wettkampftag in das Reglement eingewiesen und vereidigt. Sie dürfen untereinander keine Wertungen absprechen.

Die Juroren haben keinen Anspruch auf Fahrgeld, Übernachtungskosten, Spesen sowie Entschädigungen aller Art.

9. Bewertungssystem

Die Punktevergabe erfolgt von 1 10. Wobei 10 die höchste Benotung darstellt.

Bewertungskriterien:

1.Gesamteindruck (Optik) des Gerichtes

2.Garzustand des Hauptbestandteils

3.Geschmack des Hauptbestandteils

4.Geschmack der Beilage

5.Geschmackliche Harmonie des Gesamtgerichts

Punkteskala 1-10:

1.indiskutabel, ungenießbar

2.stark verkohlt oder noch roh

3.sehr stark über- oder untergart

4.leicht über- oder untergart

5.akzeptabel

6.gut

7.sehr gut

8.ausgezeichnet

9.super

10.absolute Spitze

Bei jeweils 5 abgegebenen Tellern pro Gang können somit max. 50 Punkte vergeben werden. Insgesamt können 150 Punkte pro Team erzielt werden.

Die Auswertung erfolgt nach dem letzten Gang.

10. Titel-/Preisverleihung 2018

Der Titel des 2. Merziger Grillmeister 2018 wird an den Teamchef sowie an alle Teammitglieder vergeben. Dieser Titel darf von dem Grillteam bis zur Austragung des nächsten Wettkampfes zu diesem Titel auch mit der Angabe amtierend geführt werden

(die Jahreszahl kann dann entfallen).

Folgende Hauptpreise werden verliehen:

1. Preis ? (in 2016 war es ein Grill-Paket für 25 Personen)

2. Preis ? (in 2016 war es ein Grill-Paket für 15 Personen)

3. Preis ? (in 2016 war es ein Grill-Paket für 10 Personen)

 

Zusätzlich erhält der Sieger des Wettbewerbes einen Wanderpokal, den er bis zur Veranstaltung im darauffolgenden Jahr behalten darf. Das Siegerdorf trägt die nächste Merziger BBQ Stadtmeisterschaft aus.

11. Medien

Alle Teams und deren Mitglieder treten an den Veranstalter und dessen Partner sämtliche Rechte an Bild, Wort und Ton, uneingeschränkt und unentgeltlich ab. Dies gilt bei Veröffentlichung in Print- und Telemedien, insbesondere bei Rundfunk, Fernsehen und Internet sowie für allgemeine Medien- und Werbezwecke.

12. Sicherheit

Die Sicherheit der Teilnehmer hat Vorrang vor dem Wettkampfgeschehen. Der Veranstalter und Organisator haftet nicht für Sach- und Personenschäden.

Die Reinigung der Grillgeräte und die Entsorgung der Grillkohle dürfen nur im ausgewiesenen Bereich stattfinden.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Organisationsteam der 2.Merziger BBQ Stadtmeisterschaft

Teilnahmeregeln als Download [19 KB]