Verhalten bei atomaren Störfall in Cattenom

Eines vorweg:

Hier soll keine Panik gemacht werden, sondern lediglich über das richtige Verhalten bei einem hoffentlich nie eintretenden Störfall mit austretender Radioaktivität informiert werden. Das für unsere Region am bedrohlichsten gelegene AKW steht quasi direkt vor unserer Haustür in ca. 35 km Entfernung in Cattenom/Frankreich.

Die Stadt Merzig hat hierfür auf ihrer Webseite Informationen dazu bereitgestellt.

Hier finden Sie die Broschüre der Landesregierung mit allgemeinen Informationen zum Kernkraftwerk Cattenom und zur Wirkung radioaktiver Strahlung. Darüber hinaus beinhaltet Sie auch eine Übersichtskarte des saarländischen Gebiets um das Kernkraftwerk. Sie gibt Hinweise zu erforderlichen Schutzmaßnahmen im Falle einer radioaktiven Notfallsituation und enthält Angaben über Jodausgabestellen und Sammelstellen für den Fall von Evakuierungen in den Gemeinden.

Quelle: Internetauftritt Stadt Merzig

Das Bundesamt für Strahlenschutz betreibt in Deutschland ein umfassendes Messnetz mit etwa 1.800 Messsonden, das kontinuierlich die Strahlung in der Luft misst. Weitere Informationen und die aktuellen Messwerte der Region finden Sie
hier.


Quelle: Internetauftritt Stadt Merzig

Weitere Messdatenblätter und Informationen finden Sie auf der Webseite von
M.A.U.S. e.V